Vortrags-Programm

Geschichte und Gegenwart Berlins zeigen vielfältige Bezüge zu Afrika. Im Wedding liegt das "Afrikanische Viertel", im Botanischen Garten wird die Flora Afrikas erforscht und wie selbstverständlich finden sich viele Zeugnisse afrikanischer Kultur in verschiedenen Berliner Museen.

Gegenwärtig findet eine intensive kritische Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte statt, die Fragen zur Provenienzforschung ebenso wie alltäglichen Rassismus thematisiert.

Die Vortragsreihe bietet Raum für unterschiedlichste wissenschaftliche Disziplinen und der Bogen der Themen umfasst das Leben der Vertragsarbeiter aus Mosambik in der DDR ebenso wie Inspirationen aus Afrika für die Bionik.

Damit schließt die Reihe thematisch an die 33. BERLINER SOMMER-UNI an, die vom 27.08. bis zum 02.09.2018 unter dem Titel "AFRIKA – HERKUNFT UND SCHICKSAL DER MENSCHHEIT Wissenschaftliche Erkenntnisse und politische Herausforderungen" stattfindet.

Die Vorträge finden mittwochs von 16:00 bis 17:30 Uhr im Audimax, Forum 3, Campus Virchow-Klinikum der Charité Berlin, Berlin-Wedding, statt.
(Änderungen vorbehalten)

Zum aktuellen Vortrag springen

17.10.2018 Dekolonisierung – Überwindung von Kolonialismus und Rassismus in der Gegenwart
Tahir Della, Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e. V.
31.10.2018 Erinnerung an die Kolonialgeschichte 1896 Treptower Park – Erste Deutsche Kolonialausstellung
Matthias Wiedebusch, Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin, Museum Treptow Berlin
07.11.2018 Afrika als Wiege neuer Krankheitserreger?
Prof. Detlev H. Krüger, M.D., Ph.D., Institut für Virologie, Charité Berlin
28.11.2018 Ein afrikanischer Dinosaurier in Berlin – politische und koloniale Geschichte einer Ausgrabung
Dr. Holger Stoecker, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften, Humboldt Universität zu Berlin
16.01.2019 Inspirationen aus Afrika für die Bionik – Entdeckungsreise in das Ideenreich Natur
Dr. Rainer Erb, BIOKON - Forschungsgemeinschaft, Bionik-Kompetenznetz e.V., Berlin
30.01.2019 Vertragsarbeiter aus Mosambik in der DDR – Realität und Widerspiegelung in Wissenschaft und Medien
Prof. Dr. Dr. Dr. Ulrich van der Heyden, Berlin
06.02.2019 Schutz der Geparde in Afrika
Jörg Melzheimer, Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), im Forschungsverbund Berlin e.V.
20.02.2019 Wirtschaft, Wissenschaft und Weltpolitik: Die Erforschung der Flora Afrikas an der Botanischen Zentralstelle für die deutschen Kolonien
Katja Kaiser, FU Berlin, Universität Hamburg
06.03.2019 Georg Schweinfurths ägyptische Pflanzensammlung Botaniker/Pflanzengeograf (1836-1925)
Marina Heilmeyer, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin, FU Berlin
20.03.2019 Landnutzung in Afrika: Investoren kontra Kleinbauern
Dr. Peter Clausing, Toxikologe
17.04.2019 Bildungsoffensive für Ost-Afrika: Persönliche Erfahrungen eines Wissenschaftlers und Stifters
Prof. Dr. Günther Schmid (angefragt), FU Berlin
15.05.2019 Dynamiken des Zusammenlebens in bewegten Welten – Migrationen, Religionen und Emotionen in Berlin
Prof. Dr. Hansjörg Dilger, Institut für Sozial- und Kulturanthropologie, FU Berlin

Änderungen vorbehalten
(Koordination: Margot Weiß / Berliner Akademie)

Facebook

Facebook

Vortragsreihe

41. Studienjahr der Seniorenuniversität an der Charité: Vortragsreihe der BERLINER AKADEMIE 
Berlin – Afrika / Afrika – Berlin

Erfahren Sie mehr

Mitgliedertreffen

Das nächste Mitgliedertreffen findet am 02.03.2019 statt.

Erfahren Sie mehr