Vortrags-Programm

Kultur – Kiez und Kosmos

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,


in jedem vierten Jahr veranstalten wir unsere Berliner Sommer-Uni gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin, die unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern deshalb gut vertraut ist. Doch ob die Geschichte dieses Ortes bekannt ist, bleibt eine andere Frage.

Der Campus der Technischen Universität Berlin zählt zu den bedeutendsten innerstädtischen Hochschulanlagen in Deutschland. Seine besondere Lage - zur Gründung noch außerhalb Berlins - und seine Geschlossenheit verdankt er dem Aufschwung der technischen Wissenschaften in der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts.

Ausgehend vom Hauptgebäude und seinem Lichthof als Herz der Hochschule widmet sich die Führung dem Südcampus mit den Gründungsbauten, dem Garten des Stammgeländes mit seinen Denkmälern und Spolien und schließlich der Hertzallee als alter und neuer Achse, die das Gelände mit dem Stadtraum verbindet.

Dr. Hans-Dieter Nägelke wurde 1964 in Neumünster geboren. Zu seiner Biografie hier einige Stichworte: Studium der Kunstgeschichte, Mittleren und Neueren Geschichte sowie Literaturwissenschaft, Promotion 1997. Gründungsgeschäftsführer des Schinkelzentrums für Architektur, Stadtforschung und Denkmalpflege an der TU Berlin. Ab 2003 Leiter der Plansammlung, seit 2007 des Architekturmuseums der TU Berlin. Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen zur Architekturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Dr. Hans-Dieter Nägelke
Führung zur Baugeschichte der Technischen Universität Berlin
am Samstag, den 6. November 2021 um 10:30 Uhr
Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Treffpunkt: Eingang Hauptgebäude

Verkehrsverbindung: U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz


Gegenwärtig planen wir die beiden Mitgliedertreffen mit einer Größenordnung von 30 Teilnehmenden. Bitte melden Sie sich in der Geschäftsstelle an: BerlinAkademie@t-online.de oder auch per Analog-Post mit klassischer Frankierung (Adresse siehe unten). Und wie immer sind bei unseren Treffen Interessierte gern gesehene Gäste.


Der allen vertraute Hinweis darf in diesen Zeiten auch hier nicht fehlen: es gelten am Veranstaltungstag die entsprechenden Corona-Schutzregeln.


Über eine weitere Veranstaltung kann ich Sie bereits jetzt informieren. Der Termin wird Gelegenheit geben, die Deutsche Digitale Bibliothek kennenzulernen. Sie ist der digitale Ort, an dem Museen, Bibliotheken, Archive und die Denkmalpflege ihre Schätze vorstellen. Über eine gemeinsame Plattform stellen insgesamt rund 30.000 Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen ihre Objekte ins Netz. Das Team der DDB hat uns als Termin vorgeschlagen
Samstag, den 27. November 2021 um 10:30 Uhr.
Der Ort wird uns von der DDB noch genannt werden. Es wird für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit geben, an Computerarbeitsplätzen direkt im Netz zu surfen und das Angebot der DDB selbst zu erkunden.
Gern können Sie - Interesse vorausgesetzt - die Termine bereits in Ihrem Kalender vormerken.


Und jetzt noch ein Blick in das Jahr 2022: für unsere Mitgliederversammlung ist Samstag, der 22. Januar 2022 vorgesehen. Denn der 29. Januar 2022 liegt auf einem Ferien-Wochenende.


Herzliche Grüße
Ferdinand Nowak
Vorsitzender


Kultur ist Vielfalt. Kultur kann ich im Kiez gleich um die Ecke entdecken und Kultur finde ich im Kosmos von Gesellschaften, Religionen, Wissenschaften – also überall dort, wo Menschen leben und agieren.

Die Vortragsreihe geht den unterschiedlichsten Facetten der Kultur nach: Kunst und Mythen australischer Ureinwohner, Totenkronen als Denkmäler der Liebe, Benennung von Pflanzen nach Personen, baubezogene Kunst in der DDR, Geschichte des Berliner Wohnungsbaus.

Überhaupt liegt ein besonderes Augenmerk auf Architektur und Gestaltung; sei es für ältere Menschen in Hongkong und Südchina, sei es für ein gemeinsames Haus der drei Buch-Religionen oder bei der Entwicklung der Lausitzer Seenlandschaft nach dem Ende des Kohleabbaus.

Und selbstverständlich gehört zur Kultur auch die politische Dimension: engagiert trat Albert Einstein als Berliner Bürger und als Weltbürger für demokratische Kultur ein.

Die Reihe schließt thematisch an die 34. BERLINER SOMMER-UNI "Kultureller Austausch und Heimat – Was Künste zur Integration beitragen" an.

Die Vorträge finden mittwochs von 16:00 bis 17:30 Uhr im Audimax, Forum 3, Campus Virchow-Klinikum der Charité Berlin, Berlin-Wedding, statt.
(Änderungen vorbehalten)

Zum aktuellen Vortrag springen

16.10.2019 Baubezogene Kunst in der DDR
Martin Maleschka, Architekt und Fotograf, Cottbus
30.10.2019 House of One – Architektur, Aufgaben, Pläne
Esther Hirsch, Osman Örs, Theologische Referenten, Stiftung House of One Bet- und Lehrhaus Berlin
20.11.2019 Denkmäler der Liebe – Der Totenkronenbrauch und seine europäische Dimension
Dr. Sylvia Müller-Pfeifruck, Kunsthistorikerin, Berlin
04.12.2019 Barrieren und Barrierefreiheit – Altern im Großraum Hongkong und Südchina.
Eine Professorin für Industrie-Design erzählt aus ihrem langjährigen Berufsleben in Hongkong

Philine Bracht M.A., Berlin
15.01.2020 Die Sachlichkeit ergibt sich ohne weiteres aus der Armut - Ein Vergleich des Reformwohnungsbaus in Berlin und Paris (1890-1933).
Prof. Dr. Matthias Noell, Universität der Künste Berlin, Architekturgeschichte + Architekturtheorie
29.01.2020 Albert Einstein als Berliner Bürger und als Weltbürger, sein Eintreten für eine demokratische Kultur
Prof. Dr. Dieter Hoffmann, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin
19.02.2020 Der Vortrag findet nicht im Audimax sondern im daneben liegenden Hörsaal 3 statt!

Geehrte Personen in Pflanzennamen: von Wissenschaftlern, Frauen und Abenteurern.
Kommen Sie mit auf eine "Reise um die Welt" und erfahren Sie mehr über die Namen beliebter Pflanzen

Lotte Burkhardt, Autorin des "Verzeichnis eponymischer Pflanzennamen" und historisch-botanische Führungen im Botanischen Garten Berlin
04.03.2020 Der Vortrag fällt leider wegen Krankheit der Dozentin aus!
Bauhausfrauen – Die Leistung der Frauen am Bauhaus zwischen Textilwerkstatt, Handwerk und Design

Bärbel Ambrus, feinliner Grafik+Design, Berlin
18.03.2020 Vom Bergmann zum Seemann – Strukturwandel im Lausitzer Seenland
Dipl.-Soz. Sören Hoika, Bauleiter iba-aktiv-tours, Großräschen
08.04.2020 ABGESAGT/VERSCHOBEN: Malereien der Traumzeit – Überblick über Kunst und Mythen der australischen Ureinwohner
Dr. Birgit Scheps-Bretschneider, Kustodin Australien/Ozeanien, GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
06.05.2020 Sammler, Forscher, Pflanzenjäger – Expeditionsleben, Sammlerstolz, wissenschaftliche und politische Bedeutung der Forschungsreisen
Dr. Michael Burkart, Kustos Botanischer Garten der Universität Potsdam

Änderungen vorbehalten
(Koordination: Margot Weiß / Berliner Akademie)

Vortragsreihe

ABGESAGT
42. Studienjahr der Seniorenuniversität an der Charité: Vortragsreihe der BERLINER AKADEMIE 
Kultur – Kiez und Kosmos

Erfahren Sie mehr

Mitgliedertreffen

Das nächste Mitgliedertreffen findet am Samstag, den 06.11.2021 um 10:30 Uhr statt.

Erfahren Sie mehr