URL

37. BERLINER SOMMER-UNI

Künstliche Intelligenz und wie sie unsere Gesellschaft verändern wird

Erfahren Sie mehr »

BERLINER AKADEMIE

Wissenschaftliche Weiterbildung - kommunikative
Begegnung - Zugang zu Wissenschaft und Künsten

Erfahren Sie mehr »

MITGLIEDERTREFFEN

Referate und Gespräche zu wissenschaftlichen Themen
Gäste sind herzlich willkommen

Erfahren Sie mehr »

BERLINER AKADEMIE

Erfahren Sie mehr »

Herzlich willkommen

Die BERLINER AKADEMIE will all diejenigen unterstützen, die nebenberuflich oder nach einer Lebensphase voller Beanspruchung durch Beruf und Familie einen Zugang zur Wissenschaft und zu den Künsten suchen.

Die BERLINER AKADEMIE ist eine Anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung in Berlin nach dem Erwachsenenbildungsgesetz des Landes Berlin (EBiG § 3).

Erfahren Sie mehr

06.02.2024

Aktuell

37. BERLINER SOMMER-UNI 09. – 15. September 2024
Künstliche Intelligenz und wie sie unsere Gesellschaft verändern wird

Der Mensch in der Gesellschaft von morgen - diese Frage treibt nicht erst unsere Generation um. Der Versuch, in die Zukunft zu blicken, war schon immer zugleich eine Verlockung wie auch Anlass, sich mit Befürchtungen zu beschäftigen. Eines ist sicher: Künstliche Intelligenz wird bei der Entwicklung unserer Gesellschaft in den nächsten Jahren eine zentrale Rolle in nahezu allen Bereichen spielen.

Gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin wird die BERLINER AKADEMIE für weiterbildende Studien e.V. in diesem Jahr die Sommer-Uni ausrichten zum Thema "Künstliche Intelligenz" und dabei Fragen aus den Bereichen Gesellschaft und Öffentlichkeit, Algorithmen und Technik, Bildung, Wissenschaft und Forschung, Gesundheit, Autorschaft in Sprache, Literatur und Kunst sowie Recht und Ethik behandeln.

Erfahren Sie mehr



Exkursion nach Frankfurt (Oder) und Slubice

36. BERLINER SOMMER-UNI


Nächste Termine


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder,


unsere alljährliche Mitgliederversammlung fand am 27. Januar 2024 in der Freien Universität statt. Der Rechenschaftsbericht des Vorstandes wurde vorgetragen und der Vorstand entlastet. Eine intensive Aussprache zum Rechenschaftsbericht sowie zur Lage der Berliner Akademie schloss sich an. Besonders ausführlich wurde dabei der überzeugende Stand der Vorbereitungen für die 37. BERLINER SOMMER-UNI erörtert, die in diesem Jahr gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin zum Thema Künstliche Intelligenz in der Zeit vom 9. bis 15. September im Hauptgebäude Unter den Linden ausgerichtet werden wird.

Die Vielzahl der Aktivitäten, die zu unserer Vereinsarbeit gehört, erfordert mehr helfende Hände und mitdenkende Köpfe, so ein Ergebnis unserer Aussprache.

Die große Vielfalt, die dafür geboten wird, sollte geeignet sein, Mitglieder zu mehr Engagement zu motivieren sowie auch neue Mitglieder zu gewinnen.

Wir bieten für aktive Teilhabe an unserer Vereinsarbeit einen Ort für zivilgesellschaftliches Engagement - es findet sich eigentlich für fast jedes Interesse eine passende Möglichkeit!

Ob es die Unterstützung bei Büroarbeiten, das aktive Zugehen auf mögliche Interessenten, die Vorbereitung interessanter Veranstaltungen, die Gestaltung von Texten, die Entwicklung von Ideen für die Erhöhung der Attraktivität unseres Vereins ist: überall ist Mitwirkung gefragt.

Die Gelegenheit, hierzu ins Gespräch zu kommen, bietet auch unsere nächste Veranstaltung in der Reihe Zeitzeugen im Gespräch, zu der ich Sie herzlich einlade:

Der 3. Oktober 1990 -
eine bewusste Entscheidung oder letzte Chance?

Als jemand, der unmittelbar in viele Geschehnisse und Entscheidungen eingebunden war, wird uns Dr. Bertram Wieczorek seine Sicht auf den Prozess der Wiedervereinigung darlegen.

Über die Jahre wurden unterschiedlichste Interpretationen von Politikern, Historikern und anderen berufenen Persönlichkeiten zum 3. Oktober veröffentlicht. Viele von denen waren in wichtige Entscheidungsprozesse nicht eingebunden oder stützten sich ausschließlich auf zugängliche Dokumente.

Ich freue mich, dass Dr. Wieczorek im vergangenen Jahr Mitglied der Berliner Akademie wurde und sich aktiv an unserer Arbeit beteiligt, und ich Sie zu unserer Veranstaltung herzlich einladen kann zu

Samstag, den 2. März 2024 um 10:30 Uhr
in der Freien Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin
Raum K 24 / 21 ( 1. Etage, in der Nähe des Eingangs Fabeckstraße an der K-Straße ).

Von März 1990 bis zum 2. Oktober 1990 war Dr. Bertram Wieczorek Stellvertretender Vorsitzender der CDU/DA Fraktion in der Volkskammer der DDR. Im Ministerium für Abrüstung und Verteidigung wirkte er als Parlamentarischer Staatssekretär, direkt vom Ministerpräsidenten Lothar de Maizière berufen.

Es folgte ab dem 3. Oktober 1990 die Zeit als Mitglied des Deutschen Bundestages. Bis Januar 1991 war er als Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion tätig und im Anschluss wurde Dr. Wieczorek ernannt zum Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Natur und Reaktorsicherheit, verantwortlich für die Evaluierung wichtiger Industriezweige der ehemaligen DDR, incl. der kommunalen Aufgabenbereiche, dabei insbesondere Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Vom 15. Februar 1994 bis zum 31. Dezember 1999 arbeitete Dr. Wieczorek als Vorstandsvorsitzender der Berliner Wasserbetriebe.

Wir werden also die Sicht eines engagierten Zeitzeugen kennenlernen können.

Die Veranstaltung ist - wie immer - öffentlich und gern sind Interessierte eingeladen, daran teilzunehmen.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme!


Herzliche Grüße
Ferdinand Nowak
Vorsitzender



Die nächste Veranstaltung findet am Samstag, den 02.03.2024 um 10:30 Uhr statt.

Zeitzeugen im Gespräch
Der 3. Oktober 1990 - eine bewusste Entscheidung oder letzte Chance?

Unsere Veranstaltungen sind öffentlich. Gäste sind willkommen.

Erfahren Sie mehr


Berichte von unseren Veranstaltungen

Erfahren Sie mehr


36. BERLINER SOMMER-UNI
28. August – 03. September 2023
Globale Ordnung unter Stress -
Gefahren und Prognosen aus Sicht der Wissenschaft
mit der Freie Universität Berlin

Mit der Annexion der Krim und der militärischen Intervention im Donbas entschied sich Russland 2014 dafür, imperialistische Interessen auf dem Weg der Konfrontation und des Krieges durchzusetzen. Spätestens der Krieg gegen die Ukraine hat die globale Ordnung der Zeit nach 1945 nachhaltig erschüttert. Die Hoffnung, nach der Überwindung der Ost-West-Konfrontation und des Kalten Krieges endlich die Ernte der Bemühungen um Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa einfahren zu können, erfüllt sich nicht.

Ein Rückblick


Nachruf

Traurig erfahren wir, dass unser Ehrenmitglied Prof. Dr. Peter Rummenhöller verstorben ist, der seit 1995 unserer Arbeit stets eng verbunden war. Voller Dankbarkeit und Zuneigung an Prof. Rummenhöller erinnern wir uns.

Erfahren Sie mehr


Nachhören - Nachlesen

Deutschlandfunk Nova: Vorträge der BERLINER SOMMER-UNI

berlinHistory.app: Mit dieser App öffnet berlinHistory e.V. den Zugang zu historische Spuren, macht sie sichtbar und erlebbar. Zugleich werden sie nachhaltig bewahrt. Geschaffen wurde eine offene digitale Platt­form für kul­turelle Institutionen, Museen, Archive und gleichwohl für private Initiativen, Heimat­forscher- und Bürger*innen. Alle Arten histo­rischer Dokumente - Texte, Fotos, Audios, Videos und historische Karten - werden hier veröffentlicht.

Dr. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D.
Darf Heimat eine Aufgabe für Politik sein?

Prof. Dr. Hans-Dieter Gelfert
Das Feste im Flüssigen - wie und warum sich bestimmte nationaltypische Eigenheiten der Kultur in Deutschland, England und Amerika ausbildeten

Nützliche Informationen


BERLINER SOMMER-UNI 2024

37. BERLINER SOMMER-UNI mit der Humboldt-Universität zu Berlin
09. – 15. September 2024
"Künstliche Intelligenz und wie sie unsere Gesellschaft verändern wird - "

Erfahren Sie mehr

Veranstaltungen

Die nächste Veranstaltung findet am Samstag, den 02.03.2024 um 10:30 Uhr statt.

Erfahren Sie mehr

Unsere Anschrift

Malteserstraße 74-100,
Haus L (Raum 510),
12249 Berlin Lankwitz

Erfahren Sie mehr

Berliner Universitäten

Aktuelle Angebote unserer Kooperationspartner für Gasthörer/innen

Erfahren Sie mehr