URL

35. BERLINER SOMMER-UNI

Globale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit
Anstöße aus Wissenschaft und Technik

Erfahren Sie mehr »

ABGESAGT
42. Studienjahr an der Charité

Vortragsreihe der BERLINER AKADEMIE
Kultur – Kiez und Kosmos

Erfahren Sie mehr »

BERLINER AKADEMIE

Wissenschaftliche Weiterbildung -
kommunikative Begegnung -
Zugang zu Wissenschaft und Künsten

Erfahren Sie mehr »

MITGLIEDERTREFFEN

Referate und Gespräche zu wissenschaftlichen Themen
Gäste sind herzlich willkommen

Erfahren Sie mehr »

BERLINER AKADEMIE

Erfahren Sie mehr »

Herzlich willkommen

Die BERLINER AKADEMIE will all diejenigen unterstützen, die nebenberuflich oder nach einer Lebensphase voller Beanspruchung durch Beruf und Familie einen Zugang zur Wissenschaft und zu den Künsten suchen.

Erfahren Sie mehr

13.10.2020

Aktuell

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,

es ist wie es ist: Corona lässt uns nicht los und nach wie vor wird die Arbeit unseres Vereins stark beeinträchtigt. Im Wintersemester 2020/21 werden die Berliner Universitäten im "hybriden Präsenznotbetrieb" arbeiten und damit die im Sommersemester herrschenden Einschränkungen, wenn auch geringfügig differenziert, fortsetzen. Also sehen wir unserer 35. Berliner Sommer-Uni mit der Technischen Universität Berlin in der Zeit vom 23. bis 29. August 2021 entgegen. Und weil die Universitäten nicht wie gewohnt geöffnet sind, können auch unsere Mitgliedertreffen nicht wie gewohnt in den Räumen der HUB durchgeführt werden.

Die Charité hat uns darüber informiert, sie habe erst einmal für dieses Jahr alle größeren Veranstaltungen abgesagt und davon sei auch die Seniorenuniversität betroffen - also keine Eröffnung des 42. Studienjahres in diesem Jahr. Das Risiko sei einfach zu groß.

Wir als Vorstand lassen uns dennoch unseren Elan nicht nehmen und wir haben überzeugende Möglichkeiten für die Fortsetzung unserer Arbeit als Berliner Akademie für weiterbildende Studien gefunden. Weil die Einhaltung der durch Corona begründeten Vorgaben an der frischen Luft leichter ist als in geschlossenen Räumen, können wir für unsere Mitgliedertreffen für Oktober und November zwei Angebote unterbreiten. Ein weiteres für Dezember ist ebenfalls in Arbeit.

Das "Militärstädtchen Nummer 7" in Potsdam war als Deutschlandsitz der sowjetischen Militärspionageabwehr neben der Zentrale des sowjetischen Geheimdienstes KGB in Berlin-Karlshorst der wichtigste nachrichtendienstliche Vorposten an der Nahtstelle zu Westeuropa. Die ersten Gebäude im Areal beschlagnahmte die Militärspionageabwehr beim Einmarsch der Roten Armee im April 1945. Den Bewohnern der Häuser blieben in der Regel nur wenige Stunden, um ihre Wohnstätten zu räumen. Der Standort umfaßte auf 16 Hektar circa 100 Gebäude. Der Geheimdienst nutzte sie als Büros, Werkstätten und Lager sowie als Wohnraum für das Personals und deren Angehörige.

Am 5. Dezember 2008 wurde die Stiftung Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam gegründet, um an das im ehemaligen Gefängnis des sowjetischen Geheimdienstes in der Leistikowstraße 1 in Potsdam geschehene Unrecht und die Opfer zu erinnern. Das Haus wird als Gedenk- und Begegnungsstätte insbesondere für Zwecke der politischen Bildung und der Förderung des demokratischen Gemeinwesens genutzt. Hierzu gehören Führungen durch das historische Areal der Geheimdienststadt, auf denen erhaltene Spuren, bauliche Relikte und Gebäude, wie der ehemalige Deutschlandsitz der sowjetischen Militärspionageabwehr und das Wohnhaus der Geheimdienstchefs gezeigt werden.

Zum Mitgliedertreffen am Samstag, den 10.10.2020 um 14:00 Uhr bieten wir einen circa 60-minütigen Rundgang an.
Treffpunkt: Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße 1, 14469 Potsdam
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Von Potsdam Hbf mit Tram 92 (Richtung Kirschallee) oder Tram 96 (Richtung Campus Jungfernsee) bis zur Haltestelle Puschkinallee/Alexandrowka, Fußweg zur Leistikowstraße 1 circa 10 Minuten (in Fahrtrichtung rechts in die Beyerstraße, an der Kreuzung links in die Große Weinmeisterstraße bis zur Ecke Leistikowstraße)

Die durch Corona bedingten Auflagen (u.a. Mindestabstand, Mund- und Nasenschutz) gelten. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 5,00 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, weshalb eine baldige Anmeldung - möglichst per E-Mail - empfohlen wird. Sollten sich wesentlich mehr Interessierte melden, werden wir uns bemühen, einen weiteren Termin zu vereinbaren.

Für ein Mitgliedertreffen im November bereiten wir zum Thema "Fake und Fakten" einen Rundgang durch das "deutsche Oxford", also Dahlem vor. Nähere Informationen folgen sobald als möglich.

Ich freue mich, wenn ich Sie nach langer Zeit im Oktober wieder begrüßen kann.

Herzliche Grüße

Ferdinand Nowak


Wissenschaftliche Weiterbildung und Chancen der Digitalisierung

Die Aktivitäten der Berliner Akademie werden uns wohl noch einige Zeit nicht in gewohnter Weise möglich sein. Die digitale Welt hat für viele von uns in den letzten Wochen eine neue und bisher so nicht vertraute Bedeutung gewonnen. Begegnungen werden durch das Internet ermöglicht; Lernen am Computer hat eine neue Qualität erreicht.

Unser Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Krauss-Erge hat seine Überlegungen zu "Möglichkeiten der individuellen wissenschaftlichen Weiterbildung und gemeinsame Chancen der Digitalisierung in Corona Zeiten" zusammengeführt und mit Tipps zu Online-Angeboten ergänzt.

Erfahren Sie mehr


Erbauliches brauchen wir doch in diesen Zeiten

Besucher unserer Berliner Sommer-Uni kennen Traugott Klose und seine Leidenschaft für die Lyrik. Über viele Jahre hat er Projekte und Aktivitäten der BERLINER AKADEMIE initiiert und mit seinem Engagement getragen. In den Jahren von 2012 bis 2016 war er als Vorsitzender verantwortlich für die Geschicke des Vereins und im Anschluss bis zum Januar 2020 als Stellvertretender Vorsitzender. Bei längeren Spaziergängen hat er überlegt, welche Gedanken zur gegenwärtigen Pandemie wohl Christian Morgenstern seinem Palmström in den Mund gelegt hätte.
Zu finden in der Kopfleiste unter Aktuell.


Berichte von unseren Mitgliedertreffen

Mitgliedertreffen am 07.03.2020, Thema: Das Jahr 1990 freilegen..


35. BERLINER SOMMER-UNI vom 23. bis 29. August 2021

Globale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit - Anstöße aus Wissenschaft und Technik

Das für dieses Jahr gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin vorbereitete Programm, das aus Gründen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden konnte, soll im nächsten Jahr realisiert werden..

Die Technische Universität Berlin und die BERLINER AKADEMIE werden gemeinsam die Sommer-Uni ausrichten, bei der es - kurz gesagt - darum gehen wird, warum die Erde unseren "Way of Life" nicht verkraftet. Ressourcen wie Boden, Luft, Wasser und Rohstoffe sind begrenzt und bereits 1973 hat der Club of Rome uns auf die Grenzen des Wachstums hingewiesen. Nun erinnert uns mit Fridays for Future die Generation unserer Enkelinnen und Enkel an Versäumnisse sowie Handlungsnotwendigkeiten. Für eine nachhaltige Lebensweise als Beitrag zu globaler Gerechtigkeit gibt es Anstöße aus Wissenschaft und Technik: bei der Stadtentwicklung und in der Mobilität, mit regenerativen Energien und nachhaltigem Konsum, für ökologisches Wirtschaften.

Für den Eröffnungsvortrag hatten wir für dieses Jahr die Zusage von Prof. Dr. Gesine Schwan für das Thema, was globale Gerechtigkeit ist und wie sie gestaltet werden kann. Und den Abschluss sollte der Beitrag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christoph Markschies mit dem Vortrag "Künstliche Intelligenz - wer trägt eigentlich die Verantwortung?" bilden.

Veranstaltungsort: Mathematikgebäude der TUB, Straße des 17. Juni 136, 10587 Berlin

Erfahren Sie mehr


Das nächste Mitgliedertreffen findet am Samstag, den 07.11.2020 um 10.30 Uhr statt.

Das Thema "Lassen Sie sich keinen Bären aufbinden! Fake & Fakten zum Dahlem-Campus"

Unsere Mitgliedertreffen sind öffentlich. Gäste sind willkommen.

Erfahren Sie mehr


Die Charité sagt vorsorglich die Termine unserer Vortragsreihe "Kultur – Kiez und Kosmos" im Rahmen der Seniorenuniversität ab.

Erfahren Sie mehr


Rückschau: 34. BERLINER SOMMER-UNI
Kultureller Austausch und Heimat - Was Künste zu Identitäten beitragen

Architektur und Heimat, Sprache, Theater und Integration, Kunst und globale Wahrnehmung, Interkulturelle Kommunikation, Medien und Digitale Welten, Auseinandersetzungen um Identität - das waren die Themen der 34. BSU, die gemeinsam mit der Universität der Künste Berlin in der Zeit vom 26.08. bis 01.09.2019 veranstaltet wurde.<*p>

Ein Rückblick

Begrüssung und Programmheft

Die Fotogalerie


Nachhören - Nachlesen

Deutschlandfunk Nova: Vorträge der BERLINER SOMMER-UNI

Dr. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D.
Darf Heimat eine Aufgabe für Politik sein?

Prof. Dr. Hans-Dieter Gelfert
Das Feste im Flüssigen - wie und warum sich bestimmte nationaltypische Eigenheiten der Kultur in Deutschland, England und Amerika ausbildeten

Nützliche Informationen


BERLINER SOMMER-UNI 2021

35. BERLINER SOMMER-UNI mit der Technischen Universität Berlin
23. August – 29. August 2021
"Globale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit Anstöße aus Wissenschaft und Technik"

Erfahren Sie mehr

Unsere Anschrift

Malteserstraße 74-100,
Haus L (Raum 510),
12249 Berlin Lankwitz

Erfahren Sie mehr

Vortragsreihe

ABGESAGT
42. Studienjahr der Seniorenuniversität an der Charité: Vortragsreihe der BERLINER AKADEMIE 
Kultur – Kiez und Kosmos

Erfahren Sie mehr

Mitgliedertreffen

Das nächste Mitgliedertreffen findet am Samstag, den 07.11.2020 um 10.30 Uhr statt.

Erfahren Sie mehr

Berliner Universitäten

Aktuelle Angebote unserer Kooperationspartner für Gasthörer/innen

Erfahren Sie mehr